HOME |  ABOUT |  VEGAN-WHAT ELSE?! |  IMPRESSUM |  CATEGORIES  | INSTAGRAM

Mittwoch, 11. Februar 2015

Vegan in Berlin - Fail !

Hey meine Lieben,

Heute bin ich mal wieder in meiner Heinatstadt unterwegs.
Ich war mit einem guten Freund zum Frühstück verabredet. Gar nicht so einfach, ein Cafe zu finden, in dem man sowohl Vegane, als auch Fleischessergeschmäcker befriedigen kann.
Unser Treffpunkt war der Alexanderplatz.
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wie man am zentralsten Ort in Berlin kein veganes Frühstück findet. Nun gut, also sind wir ein paar Stationen gefahren. In der Nähe vom Gendarmenmarkt haben wir ein Cafe gefunden, welches vegan, vegetarisch und Fleisch anbietet. Das "Chipps" in der Jägerstr war unser Ziel.
Wir waren kurz nach halb 12 da. Es war angenehm gefüllt und die Plätze waren auch gemütlich.
Die Karte hatte einige Angebote. Doch als wir bestellen wollten, sagte man uns, dass wir kein Frühstück mehr bekommen würden, da die Küche geschlossen sei.
Und das obwohl es offiziell das Frühstück bis 12 geben würde.
Als Trost habe ich mir eine Sojalatte und ein Dessert bestellt: Bananenbrot ertränkt in Karamellsoße kann man sagen.




Mir leider viel zu süß. Schade eigentlich, denn in der Bedienung und der Atmosphäre hat es mir schon gefallen.
Und natürlich mega schade, dass ich in der Traumstadt für Veganer so einen Fail erlebt habe.
Aber Leben geht weiter :))

Wart ihr schon einmal im Chipps? Wie sind eure Erfahrungen ?

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche.

Alles liebe ,
Chiny <3

Kommentare:

  1. brot im glas? nagut! definitiv zu viel soße :D

    AntwortenLöschen
  2. Sag ich Bananenbrot ertränkt in Soße - die Berliner haben ne Macke ( kennst mich ja ;))

    AntwortenLöschen